Seelenfrieden am

Peace of mind

Es gibt Tage, da brauche ich einfach Herausforderungen. Grenzen suchen, finden und überschreiten gehört für mich zu meinem Leben.

Und es gibt Tage, da braucht mein Geist eine Auszeit. Da mag er etwas Frieden in der turbulenten Welt finden. So ein Tag ist heute. Heute möchte ich mit meiner Freundin gemütlich die Seele baumeln lassen.

Das Wetter sieht nicht perfekt aus, doch für eine Runde am Oberblegisee bei Braunwald / Luchsingen ist es genau passend.

Besonderer Tourenmoment

Das Ziel der heutigen Wanderung ist Seelenfrieden. Und der Oberblegisee verströmt davon mehr als genug. Die Farbenspiele sind sehenswert.

Wir fahren mit der Luchsinger Bergbahn hinauf, heute sind wir entspannt unterwegs. So ist auch der Oberblegisee schnell erreicht. Das Wetter ist uns hold, strahlt alsbald doch immer wieder die Sonne auf den See.

Ein wunderbares Spiel der Farben beginnt. Dieses Glück haben wir irgendwie auch verdient, denken wir bei uns. Es ist ein friedlicher Ort, ein ruhiger Ort. Hier tändelt die Seele gemütlich ihren Gedanken nach. Und das Beste, es hat kaum andere Leute. Denn niemand hat mit diesem Wetterumschwung gerechnet.

Da das Wetter doch noch so gut geworden ist, beschliessen wir noch eine ausgedehntere Tour zu machen und ein wenig zu wandern. Spannend geht es unterhalb des Glärnisch Massivs weiter Richtung Guppenseeli, der aber vollständig ausgetrocknet ist. 

Wir wollen noch bis zur Alp Oberstafel und dann durch den Leuggelenwald absteigen, um dann etwas tiefer zurück nach Luchsingen zu gehen. Die Strecke scheint eher wenig begangen zu sein und so schlagen wir uns in bester Indiana Jones Manier durch allerlei Gestrüpp. 

Besonderer Tourenmoment

Der Blick schweift Richtung Braunwald und weit ins Glarnerland hinein. Die Wolken zaubern mit Licht und Schatten auf dem grünen Boden.

An der Alp Oberstafel geht es nun zunächst spannend und flach durch diverse Schutzverbauungen, bis die steile Passage im Leuggelenwald erreicht ist. Das geht in die Knie, aber wir sind entspannt. Der Tag ist einfach zu fein, um sich zu sorgen.

Der Oberblegisee hängt uns noch lange in den Gedanken. Wir spielen ein wenig mit unseren buntgemalten Gedankenbildern und stellen uns vor, wie es wäre, dort wohnen zu können. Es ist ein kleines Paradies, das wir uns lustvoll beschreiben. Und das Beste: Wir waren eben erst dort.

Der Oberblegisee zählt zurecht zu den schönsten Bergseen der Schweiz. Und liegt fast direkt vor der Haustüre von Zürich. Es muss eben nicht immer das Bündnerland oder das Wallis sein.

Hier ist ein kleines Paradies in einem Grösseren, dem Glarnerland. 

Die Rundtour ist zwar schön, aber durch den langen Abstieg anstrengend. Doch alleine der Ausflug an de See lohnt jederzeit. Auch wir werden wiederkommen.

Besonderer Tourenmoment

Der Weg führt lange Zeit entlang des Glärnisch Massivs, das von dieser Seite schroff und imposant erscheint. Auch von hier führen Routen zu Vrenelis Gärtli.

Daten der Tour

Strecke 14 km | Höhenmeter 900 | Höchster Punkt 1725 Höhenmeter | Schwierigkeit T2 – T3 (SAC – Skala)

Hier muss Dein Bergerlebnis noch nicht enden!

Möchtest Du über neue Touren von mir direkt informiert werden?
Dann nutze die Gelegenheit und melde Dich für meinen Newsletter an.
Der Newsletter wird, je nach Zeit und Laune, 4 – 12 Mal pro Jahr versendet.

Melde Dich für den Newsletter an 🙂