Tango am Tanzboden

Das Toggenburg

Heute hiess es «early leave» und nichts wie raus aus dem Büro gegen den Mittag. Denn an diesem Freitag war das Wetter richtig fein und sollte über das Weekend nur schlechter werden. Bei mir um die Ecke liegt das Toggenburg und so bin ich in 30 Minuten in Ebnat-Kappel-Kappel. Ich wollte Nordseitig aufsteigen, damit es noch Schnee hat…eine gute Entscheidung.

Und so habe ich bereits nach wenigen Metern die Schneeschuhe unter den Füssen und stapfe los in Richtung Tanzboden. Da wollte ich schon immer mal mit den Schneeschuhen hin und heute war es endlich soweit.

Blick zurück nach Ebnat-Kappel
In der Ferne der Säntis
An der Stotzweid

Zum Gubelspitz mit Blick in die Linthebene

Der Schnee ist bretthart und stellenweise nur Eis, als ich starte. Das ändert sich jedoch rasch unter der Wintersonne und endet in einer Sulzschlacht. Gut habe ich die grossen Patschen an den Füssen, denn das erleichtert es heute sehr. Ab Ende Skilift herrscht auch hier mehrheitlich Ruhe und es hat nur ein paar wenige Tourengänger.

Die Strecke ist bestens gespurt, fast schon ausgetreten und lässt erahnen was an guten Weekends hier abgeht. Ich bin froh, heute gegangen zu sein, denn ich schätze die Ruhe und Einsamkeit der Berge sehr. Bald öffnet sich der Blick vom Toggenburg hinüber in die Linthebene und weit über den Zürisee.

Auf dem Weg zum Chüebodenegg
Der Tanzboden in Sichtweite
Linthebene mit Zürisee

Am Tanzboden

Die Aussicht ist trotz des leichten Dunstes famos. Gut bin ich hier nicht erst morgen, wo der Saharasand alles in ein rites Licht getaucht hat. Heute jedoch sehe ich in die Linthebene, das Toggenburg, den Speer und Federispitz, Teile der Glarner Alpen und natürlich die Churfirsten bis hin zum Säntis.

Der Abstieg erfolgt über die beiden Abschlagen Alpen und dann via Rüti zurück nach Ebnat-Kappel. Die Spur kann ich hier meist frei wählen und habe so noch ein wenig Spass im Schnee. Teilweise aber ist er nun schon stark geschmolzen, sodass ich diverse Stellen und besonders Strassen ohne Schnee queren muss. Es gilt dennoch: Es wird der Schneeschuh erst am Schluss vom Fuss genommen!

Blick zum Speer
Die Churfirsten am Horizont
Der Säntis in seiner ganzen Pracht